Fab Four, eine 4-Wege-Standbox mit Mivoc-Chassis   in K+T 1/2010

Fab Four aus Klang+Ton 1/2010
technische Daten:
- Impedanz: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 88 dB
- Maße (HxBxT): 1000 x 383 x 362 mm
- Frequenzbereich (-8dB): 29 - > 22000 Hz
- Frequenzbereich (-3dB): 31 - > 22000 Hz
- Trennfrequenzen: 145, 600, 3200 Hz
- Prinzip: Bassreflexbox
Fab Four ist eine große 4-Wege-Standbox mit
- Mivoc KFT130M Magnetostat,
- als Mitteltöner Mivoc XAW 110 HC II,
- darunter angrenzend Mivoc XAW 180 HC
- und für die Bässe Mivoc AW 3000.

Die Box hat 4 Ohm Nennimpedanz, wobei die Impedanz bei 70, 200 und 1000 Hz die 4 Ohm unterschreitet, (3,1 Ohm) so dass ein solider Stereo-Verstärker zur Ansteuerung zu empfehlen ist.

Der Frequenzgang der Fab Four ist recht eben, das Wasserfallspektrum (Zerfallsspektrum) zeigt zügiges Ausschwingen.

Die 4-Wege-Weiche trennt die beiden XAW-Mitteltöner jeweils mit 12 dB/Oktave Steilheit. Der Hochtöner wird mit 18 dB/Oktave steiler getrennt um den Hochtöner von tiefen Tönen zu entlasten, der Tieftöner wird etwas flacher getrennt.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

" ...in einem kompakten Stereodreieck aufgestellt verströmt die Fab Four schnell ihr Flair: völlig unangestrengte, losgelöste Musikwiedergabe mit tiefer Räumlichkeit, ausgewogener Tonalität und immer wieder nachgefragt sehr guten Leisehörer-Qualitäten. Die enorme Tiefe das Basses, die leicht "erdige" Abstimmung fördert im Verbund mit den luftigen Höhen auch weit unterhalb von Zimmerlautstärke zahlreiche Details zutage. Der Magnetostat und der Kevlar-Klassiker bilden dabei ein harmonisches, trotz der hohen Trennfrequenz absolut bruchlos aufspielendes Duo. Sie erzeugen ein liebliches, fast schöngefärbtes Klangbild, was zu gleichen Teilen entspannend und anregend auf den Zuhörer wirkt. Besonders der Hochtöner tut sich hier hervor, bietet einen feingliedrigen, reich ausgeschmückten und doch stets schwerelosen Hochton an. Unweigerlich springt der Name "Fab Four" zurück in mein Gedächtnis. Er ist tatsächlich perfekt gewählt, unterstreicht die Art der Musikwiedergabe der Box auf ideale Weise. Trotz des Detailreichtums zeigt der Lautsprecher selbst in kritischen Teststücken nicht den geringsten Anflug von Schärfe, was auch nur durchschnittlich aufgenommene Musik, wovon es heutzutage leider viel zu viel gibt, sehr genießbar macht. An Stilrichtungen kann man der Fab Four daher alles anbieten. Dabei spielt auch der Frequenzumfang keine Rolle, denn was diese Box an Tiefgang produziert, ist erstaunlich. Ein Subwoofer ist hier absolut fehl am Platze, diese Box erfüllt auch höchste Ansprüche in Sachen Tiefbass."

Unser Bausatz besteht aus

- Magnetostat Mivoc KFT 130 M
- Mitteltieftoener Mivoc XAW 110 HC II neu: jetzt mit schwarzer Membran!
- Mivoc XAW 180 neu: jetzt mit schwarzer Membran!
- Subwoofer Mivoc AW 3000
 
- Pan-Schrauben 4x20 schwarz
- 4m Lautspr.-Kabel 2x1,5 mm2, transparent
- 2x Trompetenrohr BR 8136 X, schwarz
- 2x Verlängerungsrohr BR 8136 A, schwarz
- 2x Trompetenrohr-Abschluss BR 8136 XT, schwarz
- Terminal Mivoc AT 140 D, Biwiring
- 4 Pack Dämmmaterial aus Polyesterwatte
 
- die Bauanleitung
die Frequenzweichenbauteile auf Holz aufzubauen:
- 4,7 mH i-Kern-Spule/0,26 Ohm
- 3,9 mH P-Kernspule/0,42 Ohm
- 2,7 mH i-Kern-Spule/0,44 Ohm
- 1,5 mH P-Kernspule/0,31 Ohm
- 0,27 mH Luftspule/0,7 mm
- 0,33 mH Luftspule/0,7 mm
- 1,0 mH Luftspule/1,0 mm
- 220 uF Elko rau
- 150 uF Elko rau
-  dazu parallel 1,0 uF MKP / 400V
- 33 uF MKP-Folienkondensator / 400V*)
- 22 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 5,6 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 1,5 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 3,9 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 6,8 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 1,5 Ohm MOX10-Widerstand (braun-grün-gold)
- 2,7 Ohm MOX10-Widerstand (rot-violett-gold)
- 4,7 Ohm MOX10-Widerstand (gelb-violett-gold)
- 6,8 Ohm MOX10-Widerstand (blau-grau-gold)
- 10 Ohm MOX10-Widerstand (braun-schwarz-schwarz)

*) hier wählten wir höherwertige Bauteile als in K+T vorgeschlagen.

Bausatz ohne Gehäuse
Preis pro Box - nicht lieferbar

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf eine Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen (2 Leiterplatten pro Box benötigt):
Leiterplatte 220x155 mm, Best.-Nr. I-8805002,     Preis   EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 11.01

Bausatz mit High-End-Weiche

Außer den beiden I-Kern-Spulen sind im High-End-Bausatz durchweg andere Spulen als im Standardbausatz. Zur Unterdrückung des Mikrofonieeffekts wurden Backlack-Luftspulen eingesetzt.

Im Signalpfad zum XAW 180 HC, wurde der 150 uF-Kondensator gegen 100 uF Elko glatt und einen parallel geschalteten 47 uF MKP-Kondensator getauscht.

Der Magnetostat wird in der High-End-Variante über Z-CAP-Folienkondensatoren / 400V angesteuert.

die Frequenzweichenbauteile auf Holz aufzubauen:
- 4,7 mH i-Kern-Spule / 0,26 Ohm
- 3,9 mH Backlackluftsspule / 1,4 mm
- 2,7 mH i-Kern-Spule/0,44 Ohm
- 1,5 mH Backlackluftsspule / 1,4 mm
- 0,27 mH Backlackluftsspule / 0,7 mm
- 0,33 mH Backlackluftsspule / 0,7 mm
- 1,0 mH Backlackluftsspule / 1,0 mm
- 220 uF Elko rau
- 100 uF Elko glatt
-   dazu parallel 47 uF MKP / 400V
- 33 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 22 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 5,6 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 1,5 uF MKP-Folienkondensator / 400V
- 3,9 uF Jantzen Z-CAP-Folienkondensator / 400V
- 6,8 uF Jantzen Z-CAP-Folienkondensator / 400V
- 1,5 Ohm MOX10-Widerstand (braun-grün-gold)
- 2,7 Ohm MOX10-Widerstand (rot-violett-gold)
- 4,7 Ohm MOX10-Widerstand (gelb-violett-gold)
- 6,8 Ohm MOX10-Widerstand (blau-grau-gold)
- 10 Ohm MOX10-Widerstand (braun-schwarz-schwarz)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse
Preis pro Box - nicht lieferbar

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf eine Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen (2 Leiterplatten pro Box benötigt):
Leiterplatte 220x155 mm, Best.-Nr. I-8805002,     Preis   EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 11.01

  zur Klang- und Ton-Übersicht