Standbox MPower   in K+T 2/2009

Standbox MPower aus K+T HiFi 5/2006
technische Daten
Standbox MPower:

- Impedanz: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 92 dB
- Größe (HxBxT): 93 x 26 x 38,4 cm
- Frequenzbereich (-8dB): 35 - 22 000 Hz
- Trennfrequenz: 2900 Hz
- Prinzip: Bassreflexbox
Eine Standbox mit PA-Chassis; das war das Ziel der Entwicklung von MPower. Der Tieftöner ist bereits aus CT 239 bekannt: der PA-Mitteltieftöner MPA WM8. Die Box wurde als 2-Wege-Box mit zwei Mitteltieftönern und mit dem Mivoc PA-Horn MPA HPA 268 NEO erstellt. Das Hochtonhorn ist dabei durch die Tieftöner eingerahmt (D'Appolito-Anordnung).

Die Box ist uneingeschränkt als HiFi-Box einsetzbar. Dabei ist sie auch hoch belastbar und dynamisch.

Auszug aus der Klangbeschreibung in K+T 2/2009:

... "Ohne die Hochtondynamik abzulegen, bietet das HPA einen sauberen, neutralen Klang ohne die gefürchtete "Trötigkeit". Im Mittelton steht es seinen konusbewehrten Partnern gleichberechtigt gegenüber, sie steuern die nötige Würze zur Offenheit des Horns bei. Vom druckvollen Bassbereich bis zum Anschluss an den Tweeter spielen sie knackig und doch ausgewogen auf. Eine ganz wichtige Eigenschaft ist die Lust auf Pegel. Fast egal wie laut es ist, die MPower animiert ständig dazu, noch weiter aufzudrehen. Das Hochtonhorn ist durch die starke Pegelreduktion vor Schäden sicher, die Tiefmitteltöner schützt die clevere Auslegung: ihre Aufhängung wird mit zunehmender Auslenkung härter. Sie gehen irgendwann zwar in die mechanische Kompression, sind damit aber gut vor Beschädigung geschützt. Sofern man nicht gerade das Olympiastadion beschallen möchte, ist die MPower damit fast unzerstörbar. Mit diesem Hintergedanken lege ich "Rage Against The Machine" auf, gebe dem Preamp reichlich Rechtsdreh und lasse mich "berieseln". Selten saß ich einer Box gegenüber, die Extrempegel so angenehm vermittelt. Gleichzeitig staune ich über den Detailreichtum, den sie trotzdem noch bietet. So sucht sie den Huster in Reihe 73 zwar nicht mit der Lupe, unterschlägt andererseits aber auch keinerlei Informationen, die das Erlebnis maßgeblich steigern würden. Und das liegt ohnehin in der Lautstärke, welche die MPower zu erzeugen vermag."

Unser Bausatz besteht aus:

- dem Mivoc-Horn MPA HPA 268 NEO
- 2x Mivoc PA-Mitteltieftöner MPA WM8
- 2x Bassreflexrohr HP70
- 1x Terminal AT 105 S
- 3 Pack Polyester Dämmstoff, weiß (Sonderwunsch: schwarz)
- 28 PAN 4x20-Schrauben
- 3,5 m Kabel 2x1,5 mm2
- die Frequenzweichenbauteile (rechte Seite)
  sind auf Holz aufzubauen
 
- dem Bauplan
- 0,68 mH Luftspule, 1,4 mm Draht
- 0,56 mH Luftspule, 1,4 mm Draht
- 1,0 mH Luftspule, 1 mm Draht
- 15 uF MKP-Kondensator/400 V
- 22 uF MKP-Kondensator/400 V
- 1,5 uF MKP-Kondensator/400 V
- 2x 0,68 uF MKP-Kondensator/400 V
- 18 Ohm MOX10-Widerstand (braun-grau-schwarz)
- 8,2 Ohm MOX10-Widerstand (grau-rot-gold)
- 5,6 Ohm MOX10-Widerstand (grün-blau-gold)

Preis der Bausatzes MPower ohne Gehäuse
Preis pro Box - nicht lieferbar

Auf Wunsch erhalten Sie eine 220 x 155 mm große Universal-Leiterplatte, auf die Sie die Weiche aufbauen können, wenn Sie diese nicht auf Holz aufbauen wollen.
Preis der Leiterplatte EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 11.01

Bausatz MPower, High-End-Version

Wenn Sie sehr hochwertige Bauteile zu diesem Bausatz wünschen, so empfehlen wir folgende Bauteile:
- 0,68 mH Backlack-Luftspule, 1,4 mm Draht
- 0,56 mH Backlack-Luftspule, 1,4 mm Draht
- 1,0 mH Backlack-Luftspule, 1 mm Draht
- 15 uF MKP-Kondensator/400 V
- 22 uF MKP-Kondensator/400 V
- 1,5 uF Jantzen Z-Superior MKP-Kondensator/800 V
- 2x 0,68 uF Jantzen Z-Superior MKP-Kondensator/800 V
- 18 Ohm MOX10-Widerstand (braun-grau-schwarz)
- 8,2 Ohm MOX10-Widerstand (grau-rot-gold)
- 5,6 Ohm MOX10-Widerstand (grün-blau-gold)

Preis des Bausatzes MPower mit High-End Weiche, ohne Gehäuse
Preis pro Box - nicht lieferbar

Auf Wunsch erhalten Sie eine 220 x 155 mm große Universal-Leiterplatte, auf die Sie die Weiche (außer den großen Spulen) aufbauen können.
Preis der Leiterplatte EUR 11,70 ohne MwSt: € 9.83 / $ 11.01

Impedanzkorrektur für den Betrieb mit Röhrenverstärkern

Wenn Sie MPower mit einem Röhrenverstärker betreiben wollen, so empfehlen wir nachfolgende Impedanzkorrektur:
- 0,05 mH Luftspule, 0,7 mm Draht
- 15 uF MKP-Kondensator/400 V
- 6,8 Ohm MOX10-Widerstand (blau-grau-gold)

Preis des Impedanzkorrekturbausatzes pro Box
Preis pro Box EUR 13,30 ohne MwSt: € 11.18 / $ 12.52

  zur K+T-Übersicht