Startseite Standbox Regalbox Subwoofer Chassis Dirac XT Midi Laplace XT Pascal Pascal CX Fermat Nova 3 Descartes II Desc
I
Stra To Cauchy 2

Alcone Pascal CX

Pascal CX entstand aufgrund des Vifa ASE 17 CN 225/8-XT, der trotz hoher Klangqualität am Markt kaum Beachtung fand. Dennis Frank nahm sich die hochwertigen Schallwandler mit nach Hause und experimentierte damit in verschiedenen Anordnungen.

Das Ergebnis: Pascal CX, in der der Punktstrahler von ASE symmetrisch von zwei steif-membranigen Alcone AC 6.5 HE eingerahmt wird.

Das Elektor Sonderheft Audio 1 bescheinigt dann auch "einen hervorragenden Klang und eine exquisite räumliche Darstellung zum moderaten Preis"
Klang+Ton 1/2009 beschreibt sie detailliert unter dem Obertitel "Genies unter sich" , wobei neben der Pascal CX die Pascal XT gemeint ist. Alcone Pascal CX
 

Die Pascal CX zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • einem exakten Bass
  • sehr ausgewogenes Klangbild und sehr gute Räumlichkeit
  • hohe Transparenz
  • schönes Design und schlanke Form (Höhe x Breite x Tiefe): 122 x 20 x 30 cm

Technische Daten:

  • Frequenzgang: 37-30 000 Hz (-8dB)
  • Trennfrequenzen: 300, 2700 Hz
  • mittlerer Kennschalldruck: 90 dB (2,83V/1m)
  • Impedanz: 4 Ohm

Ausschnitt aus der Klangbeschreibung in Zeitschrift Klang+Ton 1/2009

... "Was auch an Musikmaterial eingespielt wurde, die Pascal CX setzte die Signale in ein riesengroßes, opulentes Klangbild um. Rockbands, große Orchester - was immer wir ihr vorsetzten und in welcher Lautstärke wir das taten - stets vermittelte der große Standlautsprecher den Eindruck, über unendliche Reserven zu verfügen. Dabei bewahren die Tieftöner die perfekte Balance zwischen Wucht und Definition, der Mitteltöner punktet durch eine Menge Schmelz und Farbigkeit, während der Hochtonbereich wirklich audiophile Qualitäten einbringt, so präzise und gleichzeitig leicht setzt er dem musikalischen Geschehen feinste Details und Glanzlichter auf. Die Abbildung der imaginären Bühne gelingt beeindruckend breit und tief - man hat den Eindruck, dass die wirkliche Position der Boxen keinerlei Rolle spielt, so sehr löst sich die Musik von den Lautsprechern.

Damit empfiehlt sich die Pascal CX uneingeschränkt für den musikalischen Genießer, den Langzeithörer, der in seine Musiksammlung "eintauchen" und dabei keinerlei Kompromisse in Sachen Dynamik und Detailfreude machen möchte.... ""

und das Fazit in Zeuitschrift Klang+Ton:
"Leicht hat es sich Dennis Frank vom Lautsprechershop nicht gemacht. Umso mehr Respekt gebührt ihm, da er mit dem außergewöhnlichen Vifa-Koax einen faszinierenden Lautsprecher geschaffen hat, der alle konstruktiven Mühen vergessen lässt und einfach nur eines macht: Musik zum Genießen in höchster Vollendung."

Der Bausatz Alcone Pascal CX enthält:


Die Frequenzweiche besteht aus:

  • 4,7 mH i-Kern-Spule, < 0,3 Ohm
  • 22 mH Ferritrollenkernspule 22 mH/1,49 Ohm
  • 3,9 mH Rohrkernspule / 1,58 Ohm
  • 0,68 mH Backlackspule / 1 mm
  • 0,39 mH Luftspule / 1 mm
  • 0,22 mH Luftspule / 0,7 mm
  • 100 uF Elko, glatt
  • 220 uF Elko, rau
  • 122 uF MKP-Kondensator (100 uF parallel zu 22 uF)
  • 22 uF MKP-Kondensator
  • 1 uF MKP-Kondensator
  • 3,9 uF Mundorf MKP-Kondensator
  • 2,7 Ohm MOX10-Widerstand (rot-violett-gold)
  • 5,6 Ohm MOX10-Widerstand (grün-blau-gold)
  • 6,8 Ohm MOX10-Widerstand (blau-grau-gold)
  • 8,2 Ohm MOX10-Widerstand (grau-rot-gold)
Preis pro Box ohne Gehäuse EUR 522,00

Wenn Sie die Weiche nicht auf Holz aufbauen wollen, erhalten Sie von uns eine 220 x 155 mm große Universal-Leiterplatte, von der eine pro Box benötigt wird.
Preis der Leiterplatte EUR 8,80

Pascal CX mit High-End-Frequenzweiche

Natürlich lassen sich die meisten Dinge weiter perfektionieren - so auch die High-End-Frequenzweiche, in der wir in Reihe zu den Tieftönern die I-Kern-Spule beibehalten. Denkbar wäre hier auch Mundorf cfc10-Kupferfolienspule, die jedoch den preislichen Rahmen sprengt, den wir uns gesetzt haben. Der Tieftonbereich ist sonst unkritisch, so dass wir auch die Elkos belassen.

Im Mitteltonzweig wird L5 mit einer 3,9 mH Luftspule (statt Rohrkernspule) bestückt.
Die Kondensatoren C5 und C6 werden als MKP-Kondensatoren statt MKT geliefert.
Die Spule im Signalpfad ist eine Mundorf cfc16-Kupferfolienspule mit 0,68 mH

Vor dem Hochtöner enthält die High-End-Variante statt einem Standard-MKP einen Jantzen Z-Silver Capacitor; parallel zum Hochtöner kommt eine 0,22 mH Backlackspule zum Einsatz.

Preis pro Box ohne Gehäuse EUR 562,00

Wenn Sie die Weiche nicht auf Holz aufbauen wollen, erhalten Sie von uns eine 220 x 155 mm große Universal-Leiterplatte, von der eine pro Box benötigt wird.
Preis der Leiterplatte EUR 8,80
 
 

zu den Daten und Messwerten der Pascal CX     zum Bauplan der Pascal CX         Zu Klang+Ton-Bausatzübersicht