V8-Motor aus K+T 1/2008

V8-Motor K+T 1/2008
Die Daten des V8-Motor
- Maße (HxBxT): ca. 70 x 70 x70 cm
- Impedanz: 4 Ohm
- Empfindlichkeit (2,83V/1m): 88 dB
- Trennfrequenzen: 120 Hz, 2 kHz
- Frequenzbereich (-8dB): 33-20 000 Hz
- Prinzip: 3-Wege-Box
V8-Motor ist eine Box, die einmal ganz anders aussieht. Auf der HiFi-Music-World 2007 war sie schon zu bewundern.

Wer eine Box wünscht, die einfach nicht nur nach Box sondern nach etwas ganz anderem aussieht; auffällig und für Technikbegeisterte einfach ein neuer Mittelpunkt, das kann V8-Motor sein.

Im "V8-Motor" kommen
- der Tang Band Hochtöner 25-1414 SC,
- zwei Mitteltieftöner W4-657B und
- 8 Stück Tang Band W5-876SA
zum Einsatz.

Auszug aus der Klangbeschreibung in Klang+Ton 1/2008:
"Selten hatten wir so viele Rückmeldungen von Kollegen, die sich in der Einspielphase mal kurz in den Hörraum setzten, um den Motor, den sie die letzten Wochen hatten wachsen sehen, auch mal zu hören. Dabei war das Urteil einstimmig: "Besser, als ich es erwartet habe!" Nicht dass sie uns eine gut klingende Box nicht zutrauen würden. Aber die Skepsis im Vorfeld, dass es sich um ein reines "Showpiece" ohne Ansprüche an die Realität handelt, war groß. Diese Zweifel konnten die V8 jedoch schnell ausräumen. Probeweise erst mal ohne Bassunterstützung betrieben, klang es schon reichlich dünn. Die Betonung in den unteren Mitten und das anschließende Tal sorgten auch so allerdings schon für ein sehr erdiges, sattes und relaxtes Klangbild. Die Hochtöner genehmigten sich etwas Einspielzeit, gewannen in diesem Zuge aber ebenfalls etwas mehr Entspanntheit. Sie geizten trotzdem weder mit Brillanz noch mit Offenheit und warteten in diesem Zuge nur auf die passende Unterstützung von unten. Erst mit den sechzehn Bässen war das Klangbild so komplett, dass man mit absoluter Zufriedenheit genießen kann. Typisch für "badewannig" ausgelegte Systeme konnte man mit den Motoren sehr hohe Pegel fahren, ohne dass es in den Ohren klingelte. Dabei bauten sie ein sehr räumliches, großes und farbenprächtiges Klangbild vor der Hörjury auf, welches vielleicht nicht immer ganz der Wahrheit entsprach, dafür aber bei jeder Musik in jeder Lautstärke unglaublich viel Spaß machte. Mit den Bässen konnte man zudem den Grundtonbereich von schlank bis untersetzt beeinflussen, so dass auch unterschiedliche Geschmäcker immer ihre Erfüllung fanden." ...
 
Unser Bausatz besteht aus:

  • Tang Band Hochtöner 25-1414 SC
  • zwei Tang Band Mitteltieftöner W4-657B
  • acht Tang Band W5-876SA
  • 44 PAN-Schrauben 3,5 x 17 mm
  • 2 Polklemmen PK-31 AU
    aus Messing, vergoldetet
  • selbstklebendes Dichtband
  • 8 Bassreflexrohre Streamline 45
  • 2 Pack (4 Matten) Dämmwatte
  • 10 m Kabel 2 x1,5 mm2
  • die Bauteile zum Aufbau der
    Frequenzweiche: siehe rechts
  • die K+T Bauanleitung

  • 1x Universal-Leiterplatten 150x115 mm
  • 8,2 mH Rollenkernspule / 0,65 Ohm
  • 1,00 mH Luftspule / 1,0 mm
  • 0,39 mH Luftspule / 0,7 mm
  • 220 uF Elko, rau
  • 1 uF MKP/400V
  • 15 uF Elko, glatt
  • 3,3 uF MKP/400V
  • 3,9 Ohm MOX10-Widerstand (orange-weiß-gold)

Preis Bausatz M8-Motor ohne Gehäuse pro Stück: - nicht lieferbar

Wichtiger Hinweis: Weitere Teile werden aus dem Baumarkt benötigt:
- 8 Fallrohrbögen 72° 100 mm,
- 1 Stück 125-mm KG-Rohr,
- eine Verlängerung (orange)
- 4 Rollen für 40 kg,
- 40 Stück M10x90 Schrauben mit kleinen Unterlegscheiben und Sechskantmuttern

  zur Klang+Ton-Übersicht