Versacube aus Klang+Ton 1/07

Versacube aus K+T 1/2007
Die Daten der Versacube
- Maße (HxBxT): 36,8 x 36,8 x 36,8 cm
  und mit zwei Basswürfel:
- Maße (HxBxT): 110,4 x 36,8 x 36,8 cm
- Impedanz: 8 Ohm
- Empfindlichkeit: 84 dB (2,83V/1m)
- Frequenzbereich (-8dB): 60 - 22 000 Hz
- Prinzip: geschlossener Box

Versacube ist der erste Systembausatz, der auf den Subwooferwürfeln Versacube aus Klang+Ton 6/2006 auf setzt. Sie benötigen für die links stehende Box also zwei Subwooferwürfel Versacube und einen Würfel mit Peerless Top-Bestückung.

Der oberste Würfel ist mit Peerless-Chassis bestückt: mit der Gewebekalotte Peerless HDS DM 26 und mit dem Mittel-Tieftöner Peerless HDS Exclusive 180.

Diesen Würfel (im Bild der oberste Würfel) können Sie mit keinem, einem oder mehreren Basswürfeln ergänzen.

Ausschnitt aus der Klangbeschreibung in Klang+Ton 1/2007:
... "Im ersten Moment recht unspektakulär und zurückhaltend, stellte sich das Klangbild recht schnell als extrem ausgewogen und beinahe unerwartet feinsinnig ein. Beide Chassis bildeten eine sehr harmonische Einheit, in der der Hochtöner durch die leichte Betonung am oberen Ende schon gerne hier und da ein Glanzlicht setzte, durch seine feindynamisch sehr ausgeschlafene Art aber gleichzeitig nie aus dem Klangbild fiel. Bei einigen Teststücken fiel ohne angestrengtes Zuhören auf, dass die Dänen Feinheiten herausarbeiten, über die andere arglos drüberbügeln. Dabei bewahren sie sich aber eine gemütliche, musikalische Art und verfallen nicht ins Über-Analytische, das kurz Spaß macht und schnell nervt. Dass die Würfel das passende, trockene und ebenso ausgeschlafene Fundament beisteuern bedarf wohl keiner gesonderten Erwähnung. Dass dieses Gespann hervorragend funktioniert, wollten wir zur Sicherheit aber doch noch loswerden. Diese Lautsprecher sind hervorragende Langzeit-Instrumente, die Sie vom Tief(st)- bis zum obersten Hochton immer wieder neue Feinheiten auf Ihren Tonträgern entdecken lassen, ohne den Spaß am Musikhören in irgendeiner Weise zum künstlichen Vorgang verkommen zu lassen."

Unser Bausatz (der oberste Würfel) besteht aus:

- 1 x Peerless HDS DM 26
- 1 x Peerless HDS Exclusive 180
- 1 Beutel (2 Matten) Dämmwatte
- 10 PAN-Schrauben 3,5 x 17
- 2 Polklemmen aus vergoldetem Messing
- 1,5 m Kabel 2x1,5 mm2
- dem Frequenzweichenbausatz
  (siehe rechts)
- dem Bauplan
Die Frequenzweiche ist auf Holz aufzubauen:
- 1,5 mH Luftspule, 1,4 mm Draht
- 1,2 mH Luftspule, 1,4 mm Draht
- 0,22 mH Luftspule, 1,4 mm Draht
- 0,68 mH Luftspule, 1,0 mm Draht
- 22 uF Audaphon MKP CAP Superior mit 2,7 uF Audaphon MKP CAP Superior
- 22 uF Elko, glatt
- 3,3 uF Audaphon MKP CAP Superior
- 2x 10 Ohm, MOX10-Widerstand (braun-schwarz-schwarz)
- 18 Ohm, MOX10-Widerstand (braun-grau-schwarz)

Preis des Bausatzes Versacube
ohne Gehäuse und ohne Subwooferwürfel pro Stück: - nicht lieferbar

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen (1 Leiterplatte pro Box benötigt):
Leiterplatte 220x155 mm, verzinnt, Preis pro Stück: EUR 8,80

Versacube High-End-Version

Wenn Sie eine High-End-Version bevorzugen, so empfehlen wir:
- statt dem günstigen Kabel 2x 1,5 mm2 versilbertes Kupferkabel 2x 2,5 mm2
- statt MKP QS-Kondensator vor dem Hochtöner ein Mundorf MCAP Supreme-Kondensator
- statt der 0,68 mH Luftspule eine Backlackluftspule mit 0,9 mm
- statt 22 uF Elko glatt am Tieftöner ein MKP-Kondensator/400V

Preis des Bausatzes Versacube High-End
ohne Gehäuse und ohne Subwooferwürfel pro Stück: - nicht lieferbar
 

dazu die unteren Basswürfel

Subwoofer kaskadiert

Preis des Bausatzes Versacube-Basswürfel (ein Exemplar, zwei pro Box empfohlen)
ohne Gehäuse und ohne Verstärkermodul pro Stück: EUR 59,00

Für vier Subwooferwürfel empfehlen wir eines der folgenden Module

Eines der nachfolgendemn Module kann die 4 Subwooferwürfel ansteuern;
man kann natürlich auch zwei Module einsetzen:
eines für links, eines für rechts.
Die Verschaltung dazu ist rechts aufgezeichnet.
 
Verstärkermodul Detonation DT 300 EUR 319,00
Verstärkermodul Hypex DS 4.0 EUR 349,00

  zur Klang+Ton-Übersicht   zu den Subwoofern