Aurum 2   Standlautsprecher aus K+T 5/2021

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 91 dB
  • Maße (HxBxT): 1000 x 280 x 420 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 40 - 22000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 2800 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Aurum 2 ist ein zwei-Wege Standlautsprecher.

Aurum 2 ist ein Bassreflex-Lautsprecher mit Chassis von Monacor und von Visaton.

Der Lautsprecher enthält folgende Chassis:
- ein Hochtonhorn mit Antrieb Monacor MRD-34PA mit Dayton H08RW
- einen Tieftöner Visaton BG 20, 8 Ohm

Der Lautsprecher wurde von Ronald Waßen und Markus Schäpermeier entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Tiefpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen.

Das Abklingspektrum ist nahezu fehlerfrei.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 200 Hz unter 1 % und bleiben auch bei höheren Pegeln (95 dB, 1 m) im hörbaren Bereich unter 3 %.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Wer unsere bisherigen BG20-Lautsprecher kennt weiß, dass wir sie immer ein wenig in Richtung "Spaß", mit knackigem Mitteltonbereich und nicht sehr tiefer, dafür aber impulsiver Tieftonwiedergabe getrimmt haben. Die Aurum hingegen ist klanglich ein merklich anderes Kaliber: Sie legt sehr viel mehr Wert auf Akkuratesse, Ausgewogenheit und Detailwiedergabe. Dabei darf es als absolut erstaunlich gelten, wie viel "richtig" mit einem Bass und einem Hochtöner für jeweils unter 50 Euro zu machen sind, wenn man sich an der Peripherie ein wenig Mühe gibt. Die Aurum II hat merklich mehr Tiefgang als Cheap Trick 230, sie wirkt unten herum ein wenig voller, aber keinesfalls langsamer. Tatsächlich scheint es ihr müheloser zu gelingen, Klangfarben zu unterscheiden - irgendwie steckt hier einfach mehr Information im Bass. Großartig ist der Übergang zwischen dem Bass und dem Horn gelungen, ein Bruch ist definitiv nicht zu vernehmen. Was einerseits an der gelungenen Filterkonstruktion liegen dürfte, andererseits aber auch daran, dass das Horn als solches viel weniger auffällt als bei CT250 oder gar der giftige Konus bei CT230. Die modifizierte Hochtonkombi hat überhaupt keine Probleme mit schwierigen Gesangsstimmen oder extrem energiereiche Klavieranschläge wie die auf Keith Jarrets unsterblichem "Köln Concert". Auch ganz oben punktet die Box mit seidenweichem Klang und erstaunlicher Auflösung, am oberen Ende des Spektrums klingt's extrem selbstverständlich und natürlich. Das PIus an Wirkungsgrad macht sich in einer gesteigerten Dynamik bemerkbar, die der ja immer schon sehr angenehm klingenden Box zu einem griffigeren Klangbild bei Rock- und Gitarrenmusik verhelfen. Hier kann man einfach erkennen, wie sehr man einen an sich günstigen Bausatz mit Engagement, Gehirnschmalz und vor allem viel Zeit zum Experimentieren zu einem extrem audiophilen Lautsprecher weiter entwickeln kann. Unser größter Respekt geht an den Ex-Kollegen, der hier sein Meisterstück geschaffen hat."

Fazit der Zeitschrift:

"10 Jahre Entwicklung nachen aus der Aurum II einen der besten günstigen Lautsprecher, den es gibt."

Unser Bausatz besteht aus

  • Dayton H08RW 8 Zoll Round Waveguide 1 Zoll Threaded
  • Monacor MRD-34PA, 1-Zoll Horntreiber
  • Visaton BG 20, 8 Ohm
  • Vifa Kompensationsmagnet 90mm
  • 0,1x Audaphon Damping 10, 970 x 470 mm, selbstklebend
  • 3x Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 2x Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Torx, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 1,8 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 5,6 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 1,5 μF / 160 Vdc
  • 2x Audaphon MKT Kondensator 10 μF / 160 Vdc
  • Audaphon MKT Kondensator 15 μF / 160 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,33 mH/0,48 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 2,2 mH/1,3 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 0,75 mH
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 2,0 mH/0,45 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 1,8 Ohm (braun-grau-gold)
  • 2x Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm (blau-grau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 12 Ohm (braun-rot-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 219,00 ohne MwSt: € 184.03 / $ 217.16

Zusätzlich wird für die Gehäusedämmung noch Basotect und Minerallwolle, sowie etwas Plastik-Fermit für die Hochtönermodifikation benötigt.

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist an den wichtigen Stellen mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren für den Monacor MRD-34PA mit Dayton H08RW - wo es besonders auf die Qualität ankommt - sind hochwertige Clarity Cap ESA MKP Kondensatoren mit 630 V.

  • ClarityCap ESA Kondensator 1,8 μF / 630 Vdc
  • ClarityCap ESA Kondensator 5,6 μF / 630 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 1,5 μF / 400 Vdc
  • 2x Audaphon MKP CAP Superior 10 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 15 μF / 400 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,33 mH/0,48 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 2,2 mH/1,3 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 0,75 mH
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 2,0 mH/0,45 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 1,8 Ohm (braun-grau-gold)
  • 2x Metalloxidwiderstand MOX10 6,8 Ohm (blau-grau-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 12 Ohm (braun-rot-schwarz)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 257,00 ohne MwSt: € 215.97 / $ 254.84

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

  • Audaphon MKT Kondensator 3,9 μF / 160 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,82 mH/0,89 Ohm
  • Keramikwiderstand 8,2 Ohm/20 Watt

Preis pro Impedanzkorrektur für einen Lautsprecher auf Holz aufzubauen   EUR 10,70 ohne MwSt: € 8.99 / $ 10.61

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf eine Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen
Leiterplatte 220x155 mm, Best.-Nr. I-8805002, Preis pro Stück:   EUR 11,80 ohne MwSt: € 9.92 / $ 11.70
Pro Bausatz empfehlen wir 1 Platte (für ein Paar Lautsprecher also 2)


Zurück zur Startseite   zur Klang- und Ton-Übersicht