Ella   Kompaktlautsprecher aus K+T 3/2020

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 89 dB
  • Maße (HxBxT): 640 x 360 x 270 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 45 - 23000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 1500 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Ella ist ein zwei-Wege Kompaktlautsprecher.

Ella ist ein Bassreflex-Lautsprecher mit Chassis der Firma Scan Speak .

Der Lautsprecher enthält folgende Chassis:
- einen Hochtöner Scan Speak D3404/552000
- einen Tieftöner Scan Speak 21WE8542T00

Der Lautsprecher wurde von Thomas Schmidt und Holger Barske entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen.

Das Abklingspektrum (Wasserfalldiagramm) ist vorbildlich ohne jegliche störende Resonanz.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei geringen Lautstärken (85 dB, 1 m) liegen oberhalb von 300 Hz unter 0,5 % und bleiben auch bei höheren Pegeln (95 dB, 1 m) im hörbaren Bereich unter 0,8 %.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"Ist Ella jetzt der endgültige "Nada-Killer" und schubst unsere langjährige Hausreferenz endlich vom Thron? Die Entscheidung mag ich nicht treffen, dazu gehen Nada und unser Hörraum eine zu harmonische Ehe ein, das Paket ist bis zum heutigen Tag schwer zu schlagen. Fest steht, dass Ella der weniger verfärbende Lautsprecher ist. Sie spart sich das eine oder andere "Pölsterchen", das man der Nada durchaus attestieren kann. Ella spielt vollkommen frei, im besten Sinne "geschmacksneutral" und unverstellt. Ihre dynamischen Fähigkeiten liegen mindestens auf Augenhöhe mit denen der Nada, in Sachen Bass schafft sie es eindeutig ein bisschen weiter hinunter. Die Abstimmung passt bestens, ich kann keine erwähnenswerten Nachteile des Reflexsystems gegenüber dem geschlossenen Korpus der Nada erkennen. In Sachen Stimmenwiedergabe ist Ella eine Wucht. Sie zeichnet wunderbar transparent, völlig artefaktfrei und so "glatt", wie ich es nur selten erlebt habe. Am oberen Ende des Spektrums geht es seidig zu, aber durchaus mit Energie und Nachdruck. Die Berylliumkalotte der Nada wirkt fast noch sanfter, aber die Unterschiede sind Geschmackssache. Noch bin ich nicht willens, Ella die Krone aufzusetzen, dafür habe ich das Klangbild der Nada zu sehr schätzen gelernt. Ich nehme die beiden Neuen jetzt zur virusbedingten Heimarbeit erst einmal mit nach Hause und plane, viel Zeit davor zu verbringen. Ich bin mir absolut sicher, dass es das wert ist."

Unser Bausatz besteht aus

  • ScanSpeak Ellipticor D3404/552000, ein Stück
  • ScanSpeak Ellipticor 21WE/8542T00
  • Bassreflexrohr BR 15.34, schwarz
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 2x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • 0,5x Noppenschaumplatten N25 97,5x49x4cm anth/schwarz
  • Polklemmen PK28 I, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 2m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • 1,5x Visaton Senkkopfschrauben 3,5x25, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 6,8 μF; / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 12 μF; / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 15 μF; / 400 Vdc
  • Mundorf Luftspule L140, 3,0 mH/0,55 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,47 mH/0,50 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 5,6 Ohm (grün-blau-gold)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 1662,00 ohne MwSt: € 1396.64 / $ 1522.34

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist an den wichtigen Stellen mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren für den Scan Speak D3404/552000 - wo es besonders auf die Qualität ankommt - sind hochwertige Clarity Cap CSA MKP Kondensatoren mit 630 V.

  • ClarityCap CSA Kondensator 6,8μF / 630 Vdc
  • ClarityCap CSA Kondensator 15 μF; / 630 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 12 μF; / 400 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,47 mH/0,57 Ohm
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL140, 3,0 mH/0,55 Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 5,6 Ohm (grün-blau-gold)

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 1713,00 ohne MwSt: € 1439.50 / $ 1569.05

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

  • Audaphon MKT Kondensator 22 μF; / 160 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,47 mH/0,50 Ohm
  • Keramikwiderstand 12 Ohm/20 Watt

Preis pro Impedanzkorrektur für einen Lautsprecher auf Holz aufzubauen   EUR 12,90 ohne MwSt: € 10.84 / $ 11.82

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf Universal-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Leiterplatte 150x115 mm, verzinnt, Preis pro Stück:   EUR 4,70 ohne MwSt: € 3.95 / $ 4.31
Pro Bausatz empfehlen wir 1 Platte (für ein Paar Lautsprecher also 2)


Zurück zur Startseite   zur Klang- und Ton-Übersicht