Sonic MK2, Subwoofer   in K+T 4/2010

technische Daten:
- Impedanz: 8 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 90 dB
- Maße (HxBxT): 569 x 480 x 480 mm
- Frequenzbereich (-8dB): - Hz
- Trennfrequenz(en): Hz
- Prinzip: Bassreflexbox

Wohin stellt man seinen Subwoofer? Wie wuchtig darf er aussehen? Diese Fragen entfallen, wenn man keinen Subwoofer sondern einen Nutzgegenstand aufbaut. Die Firma Monacor hat dies mit diesem Bausatz mustergültig getan. Ein oder zwei Beistelltische neben der Sitzgruppe mit je 57 cm Höhe und 48 x 48 cm Tischfläche sind ideal für die Getränkeablage oder als Beistelltisch für kleine Häppchen.

Sonic MK2 ist ein schmucker Beistelltisch mit Multiplexplatte und weißem Korpus, der durch seinen nach unten abstrahlenden Subwoofer weniger als Lautsprecher auffällt. Einzig das Verstärkermodul, das auf einer Seite angebracht ist, entlarvt ihn als Subwoofer.

Im Innern enthält Sonic MK2 einen potenten 38 cm Tieftöner: Monacor SPH-380TC, den wir auch bereits in verschiedenen Subwoofern verwendet haben (Subwoofer SPH-380-BR und Subwoofer SPH-380/2-BR). Er ist auch in teueren Fertigsubwoofern zu finden.

Im Klang und Ton-Bauvorschlag wird er mit dem Verstärkermodul Monacor SAM-2 kombiniert und spielt damit je nach Bassanhebung ab 26 Hz.
 

 

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

"So ganz solo geht es natürlich nicht - wir stellten dem Sonic MK2 mit der Aspera MK2 eine anspruchsvolle D'Appolito-Lautsprechersäule zur Seite, mit der er sein Können unter Beweis stellen musste. Dazu ließ er sich dann auch nicht zwei mal bitten: Am Anfang viel zu laut eingestellt, badeten wir genüsslich in präzisen Tieftongewittern, die einem diesen wohligen Schauer über den Rücken jagen. Die Bodennähe des Tieftöners hört man dem Subwoofer klar an. Er nutzt die Grenzfläche für maximale Druckentwicklung und füllt unseren gewiss nicht kleinen Hörraum problemlos mit Tiefton. Korrekt eingepegelt ordnet er sich dem Stereopanorama der Säulen dann perfekt unter und ist auch neben unserer Hörcouch nicht als separate Schallquelle auszumachen. Erst so macht er als Beistelltisch auch wirklich Sinn, und diese Aufgabe erfüllt er offensichtlich mit Bravour. Zeit für den Umzug in unser Heimkino. Das gerade verkabelte und nicht zu kleine Lautsprecherset der nichts ahnenden Kollegen für den Mittelhochton genutzt, muss der Sonic MK2 auch hier seine Qualitäten beweisen. Selbst im großen Schlachtengetümmel immer die Fassung bewahrend setzt er sich auch in dieser Anwendung mit Freude in Szene. Die Belastbarkeit ist für übliche Wohnräume schon sehr hoch - bevor der aufgibt, fallen dem lieben Nachbarn ein Geschoss weiter unten die Lampen von der Decke. Und trotzdem fällt er auch hier nicht aus dem Klangbild, bietet eine geschlossene Vorstellung und macht eine gehörige Menge Lust auf Bass. Nur mit auf dem Gehäuse abgestellten Gläsern und Fernbedienungen sollte man tunlichst vorsichtig sein. Die können im Betrieb schon mal auf Wanderschaft gehen; ein freundliches Deckchen aus der Schublade der besseren Hälfte schafft hier Abhilfe."


Unser Bausatz besteht aus

  • Monacor SPH-380TC, 2x4 Ohm
  • Monacor SAM-2 Verstärkermodul
  • Bassreflexrohr MBR-100
  • 2 Matten Noppenschaum N25, 100 x 50 cm
  • PE-Dichtstreifen, 5x2 mm, 5 St.x 1,5 m
  • 2 Pack Dämmmaterial aus Polyesterwatte, 125 g for 20L volume
  • Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • Bauplan für den Bausatz

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher EUR 670,66 ohne MwSt: € 578.16 / $ 682.22


  zur Klang- und Ton-Übersicht