TBTL-W6 Mk2   Standlautsprecher aus Hobby Hifi 4/2019

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 81 dB
  • Maße (HxBxT): 1040 x 210 x 370 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 28 - 27000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 220, 4200 Hz
  • Prinzip: Transmissionlinebox

TBTL-W6 Mk2 ist ein drei-Wege Standlautsprecher.

TBTL-W6 Mk2 ist ein Transmissionline-Lautsprecher mit Chassis der Firma Omnes Audio und Firma Tang Band.

Der Bausatz enthält folgende Lautsprecher:
- einen Air-Motion-Transformer (Bändchen-Hochtöner) Omnes Audio AMT 50
- einen Mitteltöner Tang Band W4-2142
- einen Tieftöner Tang Band W6-1139 SIF

Der Lautsprecher wurde von Bernd Timmermanns entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Bandpass aus Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) und Tiefpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Mitteltieftonlautsprecher.
- einem Tiefpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist perfekt linear.

Das Abklingspektrum ist praktisch fehlerfrei.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei mittleren Lautstärken (90 dB, 1m) liegen oberhalb von 100 Hz unter 2%.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

"Dank der bis in den Hochtonbereich breiten Schallabstrahlung erwies sich eine Ausrichtung zur Hörposition als nicht erforderlich. Wir winkelten die Lautsprecher nur wenig an, so dass von der Hörposition aus die Innenseiten der Boxen noch zu sehen waren. Stärker angewinkelt, rückt die Raumabbildung zu sehr zusammen; gar nicht eingedreht, fehlte uns die Mittendefinition von Solostimmen. Optimal ausgerichtet, erlebten wir eine faszinierende Raumabbildung. Stimmen wie auch Instrumente finden ihren Platz auf der musikalischen Bühne punktgenau. Zwischen ihnen bleibt ein komfortabler Abstand: Nichts driftet ineinander, sämtliche Klangquellen sind blitzsauber unterscheidbar. Solisten stehen bestens nachvollziehbar im Vordergrund, ohne dass sie dem Hörer zu nah kommen: Die besonders ausgeprägte Nahwirkung typischer DŽAppolito-Anordnungen bleibt aus. Die Differenzierung zwischen Nah und Fern funktioniert bestens, und die Darstellung erstreckt sich wunderbar weit in die Tiefe des Raums. In den Grundsätzen entspricht diese Raumabbildung der ersten Version der TBTL-W6, jedoch wirkt alles etwas größer, ohne dabei auch nur im Mindesten an Präzision einzubüßen. Das Oscar Peterson Trio zelebriert auf dem 1964er Album "We Get Requests" kammermusikalischen Jazz in Bestform. Die seit einiger Zeit in einer exzellenten audiophilen Neuabmischung vorliegende Aufnahme präsentiert einen grandios aufgelegten Ray Brown mit seinem plastisch erlebbaren Kontrabass. Vom zarten Strich des Bogens bis zum Schnalzen der Saiten erlebt der Hörer wirklich jedes Detail absolut authentisch und mit der Wucht der allertiefsten Frequenzen. Das geniale Gitarrensolo von Nils Lofgren in "Keith DonŽt Go", zu finden auf der CD "Acoustic Live", präsentiert die TBTL-W6 Mk 2 noch einmal eindringlicher als ihre Vorgängerin. Wenn die Finger übers Griffbrett schnellen und die Saiten flirren, wirkt Lofgrens Gitarre geradezu körperlich anwesend. Jedes Griffgeräusch ist authentisch erlebbar, die Melodiebögen erschließen sich mit größter Selbstverständlichkeit. Die O-Zone Percussion Group bestreitet auf der Manger-Hörtest-CD den Schlussakkord mit Zwerchfell massierenden Trommelschlägen und explosivem Schlagzeugeinsatz. Die Transmissionline vermittelt dieses anspruchsvolle Programm rotzfrech, pulvertrocken und fulminant druckvoll. Hätte es eines weiteren Beleges für die trockene lmpulsivität dieser Lautsprecher bedurft, "Hotel California" vom Album "Hell Freezes Over" der Eagles lieferte diesen in Form des erschreckend plötzlichen und urgewaltigen "Tock", mit dem sich der Schlagzeuger nach einem nur scheinbar harmlosen Intro so unvermittelt wie nachdrücklich ins Bewusstsein ruft. Vergnüglich ist nicht nur das Ausloten der oberen Dynamikgrenze - auch am unteren Rand des dynamischen Spielraums punktet die TBTL-W6 Mk 2 fleißig: Bis hin zu geringster Lautstärke bleiben Breiten- und Tiefenwirkung stabil, und feine Details präsentiert sie weiterhin geradezu auf dem Silbertablett. Diese Disziplin meisterte schon ihre Vorgängerin mit Bravour. Mit Air-Motion-Hochtöner gelingt der leise Auftritt eher noch einmal einen Tick souveräner."

Fazit der Zeitschrift:

"Mit der TBTL-W6 Mk2 gelingt es, einen bereits exzellenten Lautsprecher noch weiter zu verbessern. Tonale Perfektion vom extremen Tiefbass bis in die höchsten Lagen, musikalisches Naturtalent und faszinierende räumliche Abbildungsleistung lassen vergessen, wie verblüffend preisgünstiges Material hier im Einsatz ist. Investieren muss der Musikliebhaber lediglich in einen aufwändigen Gehäusebau, und wenn er diesen nicht im eigenen Hobbyraum meistert und sich stattdessen einen Gehäuselieferanten sucht, dann ist für ein Paar Gehäuse sicher mehr zu investieren als für die gesamte einzubauende Technik. Aber selbst dann ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gigantisch, denn Fertiglautsprecher in dieser Qualität sind kaum unter fünf- und viel wahrscheinlicher über zehntausend Euro zu finden."

Unser Bausatz besteht aus

  • Omnes Audio AMT 50
  • Tang Band W6-1139 SIF, 6 Zoll Subwoofer
  • Tang Band W4-2142
  • 0,5x Dämmflies MT Bondum 800 (30 x 50 x 2 cm)
  • 0,5x PE-Schaumstoffdichtstreifen, 5x2 mm, Rolle 7,5 m
  • 1,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Audaphon Damping 10, 970 x 470 mm, selbstklebend
  • Polklemmen PK31, ein Paar, vergoldet, rot+schwarz
  • 3m Lautsprecherkabel 2x2,5 mm2, transparent
  • 1,5x Pan-Schrauben 4x20 schwarz, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 1,0 uF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 4,7 uF / 400 Vdc
  • Mundorf Elko rau, 150 uF/63 Vdc
  • Mundorf Elko rau, 470 uF/63 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 4,7 uF / 70 Vdc
  • Mundorf Elko glatt, 82uF / 50 Vdc
  • 0,7 mm Luftspule, 0,22 mH/0,39 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,47 mH/0,50 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 0,68 mH/0,70 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 2,7 mH/1,53 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 4,7 mH/2,19 Ohm
  • 0,7 mm Luftspule, 22 mH/5,61 Ohm
  • Mundorf BS100-Kernspule 4,7mH/0,46Ohm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 2,2 Ohm (rot-rot-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 4,7 Ohm (gelb-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 1,0 Ohm (braun-schwarz-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 4,7 Ohm (gelb-violett-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX5 15 Ohm (braun-grün-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Box   EUR 336,00 ohne MwSt: € 282.35 / $ 313.41

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist an den wichtigen Stellen mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren für den Omnes Audio AMT 50 - wo es besonders auf die Qualität ankommt - ist ein hochwertiger Mundorf MCAP EVO Öl mit 450 V.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 415,00 ohne MwSt: € 348.74 / $ 387.10

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für eine Box auf Holz aufzubauen   EUR 13,60 ohne MwSt: € 11.43 / $ 12.69

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 240 x 165 mm Rasterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA240, Best.-Nr. I-2767, Preis pro Stück:   EUR 7,60 ohne MwSt: € 6.39 / $ 7.09
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Boxen also 2)


Zurück zur Startseite   zur Hobby HiFi-Übersicht