WaveOnWall-TL   Wandlautsprecher aus Hobby Hifi 1/2020

technische Daten:
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 84 dB
  • Maße (HxBxT): 396 x 480 x 83 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 42 - 34000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 2000 Hz
  • Prinzip: Transmissionlinebox

WaveOnWall-TL ist ein zwei-Wege Wandlautsprecher.

WaveOnWall-TL ist ein Transmissionline-Lautsprecher mit Chassis der Firma Wavecor .

Der Bausatz enthält folgende Lautsprecher:
- einen Hochtöner Wavecor TW030WA14
- einen Tieftöner Wavecor WF120CU08

Der Lautsprecher wurde von Bernd Timmermanns entwickelt.

Die Frequenzweiche besteht aus:
- einem Hochpass 2. Ordnung (12 dB / Oktave) für den Hochtöner.
- einem Tiefpass 3. Ordnung (18 dB / Oktave) für den Tieftonlautsprecher.

Der Frequenzgang des Lautsprechers ist ausgewogen.

Das Abklingspektrum ist nahezu fehlerfrei.

Die nichtlinearen Verzerrungen bei mittleren Lautstärken (90 dB, 1m) liegen oberhalb von 400 Hz unter 0,4%.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest

"Die Lautsprecher sollten ziemlich genau in Ohrhöhe hängen - Kippen zwecks Ausrichtung ist ja kaum möglich, sähe jedenfalls seltsam aus. Auch ein Anwinkeln zur Hörposition kommt eher nicht in Frage. Der Abstand zwischen den beiden Wandlautsprechern eines Stereopaars, die Stereo-Basisbreite, wählt man daher sinnvoller Weise nicht zu groß, sonst klafft akustisch in der Mitte ein Loch. Wenn die Wandboxen Teil eines Surround-Setups sind, übernimmt immerhin der Center die Mitte. Aber auch der Winkel zwischen Lautsprecherachse und Abstrahlrichtung zur Hörposition sollte nicht zu groß ausfallen, sonst riskiert man einen Mangel an Hochtonbrillanz. Deshalb empfehlen wir bei Wandlautsprechern eine Basisbreite von nur 50 bis 70 Prozent des Hörabstands. Generell gelingt es, die räumliche Abbildung stärker zur Mitte zu fokussieren, indem die Stereobasis verkleinert wird. WaveOnWall-TL (WOW-TL) spielt ausgesprochen natürlich und perfekt authentisch - von unseren großen Referenzprojekten nicht sehr weit entfernt. Stimmen jeglicher Couleur reproduzieren die Wandlautsprecher mustergültig realistisch. Hans Theessink, den eindrucksvollen Bass-Bariton, präsentieren sie mit grandiosem Brustvolumen. Tina Turner schmettert ihren "Private Dancer" unglaublich mitreißend. Adele erleben wir in der Royal Albert Hall in Topform. Die Gänsehaut-Stimme Katie Meluas wussten die Boxen eindrucksvoll in Szene zu setzen. Dabei zeigten sich die Flachmänner ausgesprochen agil und spielten sogar bei Lautstärken souverän auf, die in einem Reihenhaus den nachbarschaftlichen Frieden zu gefährden durchaus in der Lage wären. Das gilt auch für den Bass, und - jawohl, man darf davon sprechen - für den Tiefbass. Natürlich fehlt die absolute Schwärze - dafür braucht man dann eher das fünf- bis zehnfache Boxenvolumen. Aber mit einer Grenzfrequenz von 50 Hertz mischt die WOW-TL in einer höheren Liga mit, als man ihr ansieht. Einen Subwoofer braucht sie jedenfalls definitiv nicht. Das Klangbild löst sich perfekt von den Boxen. Die Musik steht in der Breite wie in der Tiefe nachvollziehbar gestaffelt im Raum. Es ist klar durchhörbar, spielt filigran und leichtfüßig. Der Tiefbass-Testparcours, eingeleitet vom Oscar Peterson Trio (we Get Requests) über das Takeshi Inomata Trio und die O-Zone Percussion Group (beides auf der Manger-Hörtest-CD) bis hin zu Renaud Garcia-Fons (Oriental Bass) beseitigte letzte Zweifel, dass hier wirklich souveräne Lautsprecher spielen, die es mit frei stehenden Schallwandlern mühelos aufnehmen: Sie reproduzieren glaubhaft auch einen Kontrabass oder eine Kesselpauke. Man kann dies alles mit überraschend hoher Dynamik genießen, muss es aber nicht: Auch wenn man die Nachbarn schonen möchte und den Pegelregler daher vorsichtig bedient, bleiben die vielen feinen Nuancen wunderbar präsent."

Fazit der Zeitschrift:

"Diese Wandlautsprecher sind alles andere als ein Notbehelf bei Platzknappheit: Sie liefern Musik in exzellenter Klangqualität. Die extravagante Transmissionline-Bauweise ermöglicht dabei einen ganz und gar verblüffenden Tiefbass. Tonale Authentizität, räumliche Souveränität, wunderbare Feindynamik und sogar eine gewisse Pegelfestigkeit bilden insgesamt ein komplettes und äußerst stimmiges Gesamtpaket."

Unser Bausatz besteht aus

  • Wavecor TW030WA14, 8 Ohm, Silk Dome Tweeter
  • Wavecor WF120CU08, 8 Ohm, Mitteltieftöner Papier / Glasfaser, BD, Phase Plug
  • 0,5x Dämmmaterial Sonofil 100 x 35 cm für 20 Liter
  • Audaphon Einschlagkontakt für Bananenstecker, Paar, Schwarz + Rot
  • 2m Lautsprecherkabel 2x1,5 mm2, transparent
  • 0,5x Pan-Schrauben 3,5x17 schwarz, Torx, 8 Stück
  • 0,5x Pan-Schrauben 4x20 schwarz, Torx, 8 Stück
  • Bauplan für den Bausatz

den Frequenzweichenbauteilen (rechts),
auf einem Holzbrettchen aufzubauen.

  • Audaphon MKP CAP Superior 4,7 μF / 400 Vdc
  • Audaphon MKP CAP Superior 12 μF / 400 Vdc
  • Mundorf Backlack-Luftspule BL71, 0,82 mH/0,89 Ohm
  • 1,0 mm Luftspule, 0,68 mH/0,39 Ohm
  • Audaphon M-Kern-Spule M12, 2,2 mH/0,2 0hm
  • Metalloxidwiderstand MOX10 3,3 Ohm (orange-orange-gold)
  • Metalloxidwiderstand MOX10 10 Ohm (braun-schwarz-schwarz)

Bausatz ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 289,51 ohne MwSt: € 243.29 / $ 279.53

Bausatz mit High-End-Weiche

Der Highend-Bausatz ist an den wichtigen Stellen mit Backlackspulen ausgestattet um den Mikrofonieeffekt zu verringern (Der Strom durch die Spule erzeugt ein Magnetfeld, das wiederum den Wickel in Bewegung bringt. Diese Bewegung induziert Spannungen in der Spule, die sich dem Nutzsignal aufaddieren. Je fester der Wickel der Spule ist, desto weniger wird das Nutzsignal verfälscht.) Die Kondensatoren für den Wavecor TW030WA14 - wo es besonders auf die Qualität ankommt - ist ein hochwertiger Mundorf EVO ÖL Kondensatoren mit 450 V.

Bausatz mit High-End-Weiche ohne Gehäuse, Preis pro Lautsprecher   EUR 341,18 ohne MwSt: € 286.71 / $ 329.42

Impedanzkorrektur

Falls der Lautsprecher an einem Röhrenverstärker betrieben werden soll, dann sollte eine Impedanzkorrektur zum Einsatz kommen. Hier spielt die Bauteilqualität nur eine geringe Rolle, weswegen wir nur einen Bausatz anbieten (auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich auch höherwertige Bauteile).


Zur Impedanzkorrektur liefern wir folgende Bauteile:

Preis pro Impedanzkorrektur für einen Lautsprecher auf Holz aufzubauen   EUR 14,62 ohne MwSt: € 12.29 / $ 14.12

Raster-Leiterplatten

Falls Sie die Frequenzweiche lieber auf einer 159 x 127 mm Raster-Leiterplatte statt auf Holz aufbauen wollen:
Rasterplatte RA160, Best.-Nr. I-2766, Preis pro Stück:   EUR 4,97 ohne MwSt: € 4.18 / $ 4.80
Pro Bausatz empfehlen wir eine Platte (für ein Paar Lautsprecher also 2)


Zurück zur Startseite   zur Hobby HiFi-Übersicht