Maja   Standlautsprecher aus Zeitschrift K+T 2/2015

technische Daten:
  • Impedanz: 4 Ohm
  • Kennschalldruck (2,83V/1m): 87 dB
  • Maße (HxBxT): 1200 x 250 x 325 mm
  • Frequenzbereich (-8dB): 35 - 30000 Hz
  • Trennfrequenz(en): 2000 Hz
  • Prinzip: Bassreflexbox

Maja ist ein Bassreflex-Standlautsprecher von Dennis Frank und Daniel Gattig. Der Lautsprecher besteht aus einem sehr breitbandig arbeitenden Kalottenhochtöner von Wavecor TW 030WA09, der von zwei Wavecor-Bässen WF182BD12 eingerahmt wird.

Beide Tieftöner haben ein eigenes Gehäuse; der untere Lautsprecher arbeitet in einem Bassreflexgehäuse. Dies Konzept ist nicht neu: Katun, BPPR 3 oder bereits vor Jahrzehnten Pascal und Dirac XT arbeiten ebenso nach diesem Prinzip, das sich sehr bewährte.

Die Frequenzweiche besteht aus einem Hochpass 2. Ordnung und einem Widerstandsteiler dessen Längswiderstand einen zusätzlichen Kondensator erhielt. Die Tieftöner werden durch einen Tiefpass 3. Ordnung angesteuert. Parallel zu den Lautsprechern ebnet je ein Saugkreis zusätzlich den Frequenzgang.

Der Frequenzgang zeigt eine leichte Übertreibung oberhalb von 10 kHz auf Achse, die jedoch unter 15 oder 30 Grad Winkel völlig verschwindet. Die nichtlienearen Verzerrungen bleiben bei 85 dB (1m) oberhalb von 350 Hz unter 0,3% und bei 95 dB (1m) oberhalb von 150 Hz unterhalb von 1%; im mittleren Frequenzbereich zwischen 700 und 2300 Hz sogar unter 0,2%. Das sind gute Werte (der Lautsprecher fügt dem Klangbild kaum eigene Obertöne bei). Das Zerfallsspektrum zeigt um 300 Hz und 400 Hz Resonanzen; es ist ansonsten aber vorbildlich.

Ein Ausschnitt aus dem Klang+Ton Hörtest

... "Im Hörraum zeigte sich die Maja als eines auf gar keinen Fall: nämlich als Kind von Traurigkeit. Sie pumpte Tieftonales mit viel Autorität in Richtung Zuhörer, wie zum Beispiel die in Brasilien geborene Sängerin Dillon eindrucksvoll bewies: "This Silence Kills" schiebt mit Macht und Nachdruck." ... "Der Hochtöner macht seine Sache sehr gut, seine Wiedergabe strotzt vor Energie, er wirkt lebendig, kraftvoll und sehr transparent - das passt ausgezeichnet zum Bass. Die Box mag Led Zeppelin, ich hatte großen Spaß mit dem Klassiker "Kashmir" vom 1975er-Album "Physical Grafitti". Das tönt kantig, konturiert und genauso dreckig, wie es sein sollte. Alles in allem ist die Maja nicht unbedingt die superausgewogene Feingeist-Box, aber eine dicke Empfehlung für alle, die ganz gerne beim Musikhören die Kuh fliegen lassen. "

Preis für ein Paar kundenspezifische Lautsprecher mit beliebiger Farbe EUR 3018,92 ohne MwSt: € 2602.52 / $ 3070.97


Messungen Maja

Grafik

Bilder Maja

Grafik

 

Zurück zur Bausatzseite   zur Klang- und Ton-Übersicht