Berechner für kleine *) Lautsprecher-Bassreflex-Gehäuse

Bassreflex-Gehäuse für kleine Boxen *)
(Vented Cabinet) mit B4-Abstimmung
Innenvolumen auf eine Dezimalstelle
------------------------------ Lautsprecher (Chassis) ------------------------------- -------- Box ------
Resonanzfrequenz
fs in Hz:
Äquivalenzvolumen
Vas in Liter:
Chassisgesamt-
güte Qts:
BR-Rohrdurch-
messer in cm: *)
  Boxen-Volumen in Liter:
Grenzfrequenz in Hz (-3dB):
*) Hinweis:
Das Bassreflex (BR)-Rohr sollte mindestens 1/3 Durchmesser des Lautsprechers haben, damit es keine Pfeifgeräusche gibt.
Länge des Bassreflexrohrs in cm
Durchmesser des Bassreflexrohrs in cm
Fläche des Bassreflexrohrs in cm2
  Ql
die Formeln wurden freundlicherweise von Manfred Hoffbauer, mh-audio zur Verfügung gestellt
© Iris Strassacker, 2003. Alle Rechte vorbehalten - Gewährleistung ausgeschlossen

Korrektur der Güte Qts
Wenn der Lautsprecher über einen Vorwiderstand, ein Kabel oder eine Spule angeschlossen wird, so haben diese einen Gleichstromwiderstand. Dieser verändert die Güte Qts. Daher empfiehlt es sich, dies zu berücksichtigen. Dazu gibt es nachfolgenden Rechner, der sein Ergebnis auch oben einträgt.

Qts-Korrekturrechner
(Qts-Correction)
Güte Qes, Qms auf 2 Dezimalstellen eingeben
------------------------------ Lautsprecher (Chassis) ------------------------------- ----- Weiche, Kabel -----
elektrische Güte Qes: mechanische Güte Qms: Gleichstromwiderstand Re: Gleichstromwiderstand R der Spule ... in Ohm:
Qtsalt des Lautsprechers alleine:
  Qtsneu mit Kabel, Spule, ...:
die Formeln wurden freundlicherweise von Manfred Hoffbauer, mh-audio zur Verfügung gestellt
© Iris Strassacker, 2003. Alle Rechte vorbehalten - Gewährleistung ausgeschlossen

diese Seite drucken    

*) Hinweis zu "kleinen Gehäusen":

Die auf dieser Seite angewandte B4-Abstimmung (für kleine Gehäuse) zielt auf eine leichte Bassüberhöhung ab, die man oft bei kleinen Lautsprechern wünscht. Der Nachteil: Der Bass klingt etwas wumpsiger und fällt zu tieferen Frequenzen steiler ab als bei der Abstimmung nach Hoge. Die Abstimmung nach Hoge zielt auf einen möglichst linearen Frequenzgang nach unten ab. Sie eignet sich für große Lautsprecher, bei denen man keine Bassüberhöhung wünscht.